Deutscher Meeresanglerverband e.V. im DAFV
Deutscher Meeresanglerverband e.V. im DAFV

AUS DEN LANDESVERBÄNDEN...

Brandungsangeln vom

Hamburger Meeresanglerverband e.V.


Am 22.04.2016 trafen sich 22 Angler zum Brandungsangeln des Hamburger Meeresanglerverbands e.V. Veranstaltungs-Lokal war das Gasthof Metz in Bannesdorf.

 

Gutes bis sehr schönes Wetter mit viel Sonne begrüßte mich bereits als ich über die Fehmarn Sund Brücke fuhr. Sämtliche Angel Utensilien waren im Auto. Ich hatte nichts vergessen. Wer kennt es nicht. Auf einmal fällt einem ein, dass man etwas vermeidlich Wichtiges vergessen hat.

Nach der Begrüßung durch Tomi (Fischi) wurden dann die Sektoren verlost. Am ersten Angel Tag wurde festgelegt, dass wir nach Altenteil fahren werden. 2 Sektoren. Die Schleuse war die Trennung. Mein Los viel auf links der Schleuse. Starnummer 7.

Bei richtig tollen Wetter und fast keinen Wind mehr da konnte jeder Brandungsangler wirklich ganz entspannt seinen Angelplatz einrichten. Links neben mir stand Tomi und rechts Mirko.

 

Die Angelzeit wurde festgelegt von 19.00 - 24 Uhr. In der ersten Stunde passierte dann so rein gar nichts. Doch dann kam der erste Biss. Doch der wollte nicht so recht. Für mich war klar, dass es einfach noch zu hell ist und die Fische noch keine Lust hatten Nahrung aufzunehmen. Der Fisch hat mich so richtig versetzt. Doch egal. Die Sonne wurde von der Dämmerung und die Dämmerung dann von der Dunkelheit und dem Vollmond abgelöst.

Mit der Dunkelheit kamen dann auch die Plattfische so langsam auf den Geschmack. Einer nach den anderen konnte ich dann für die Küche in meinen Eimer legen. Langsam aber sicher schritt die Zeit voran. Und es waren nur noch 12 Min zu angeln. Ein letztes Mal an diesen Angelabend auswerfen. Um 24.00h war dann Schluss. Beim reindrehen hatte sich dann noch zum Abschied an eine Platte aufgespult. Somit hatte ich dann 14 Platte. Damit hatte ich dann in diesen Abend die Meisten Fische für die Küche und Wertung geangelt.

 

Am zeiten Tag:

Bei der Besprechung wohin wir fahren wollen waren die Gemüter unterschiedlicher Meinung. Da war eigentlich alles am Start: Presen, Altenteil, Klausdorf, Sund, Bojendorf etc.
Dann wurde gelost und es wurde Bojendorf ausgelost.

Beim Wetterdienst hieß es dann, dass der Wind etwas mehr zunehmen könnte und das ab 23.00h Regen oder Schnee fallen könne und die Temperaturen richtig in den Keller fallen würden.

 

Angekommen am Strand von Bojendorf merkte ich sofort das es heute ganz anders werden würde. Deutlich mehr Wind und die Temperatur waren wirklich richtig gefallen. Sonne im ersten Moment Fehlanzeige. Ich war früh da und dies war auch gut so. Denn ich für meinen Teil bin gerne früher am Strand um mich dann auf den Gegebenheiten besser einzustellen. Doch dies macht jeder so wie er am besten findet.

Angelgeschirr auf den Ziehwagen und ab zum Angelplatz. Meine war die Startnummer 7. Das war nicht weit und doch kam es mir weit entfernt vor. Lag wohl am Wind oder daran das ich zu wenig Schlaf in der letzten Woche hatte. Der Wind kam aus 2 Uhr und das ist es schon etwas blöd das Zelt gut hinzustellen. Aber alles hat gut funktioniert.


Nach einer Weile hatte ich dann auch hier in Bojendorf meinen Angelplatz eingerichtet.
Neben mir stand wieder Tomi und zu meiner linken Michael. Der Wind hatte zwischenzeitlich nochmal etwas mehr Fahrt aufgenommen, so dass ich dann gleich meine härteren Ruten statt meiner Erdbeerstöcke die derzeit meine Lieblingsruten sind aufbaute.
Dies war auf jeden Fall die richtige Wahl.

 

Auch am Samstag wurde dann wieder von 19.00 – 24.00 Uhr die Angelzeit festgelegt.
Mein Gedanke war dabei nur hoffentlich kommt der Regen oder Schnee erst ab dem Zeitpunkt, wenn alle trocken im Auto sitzen.

Schönes trübes, aufgewühltes und mit Kraut versetztes Wasser. Dies sind im Prinzip die richtigen Voraussetzungen zum Brandungsangeln. Doch die Fische hatten andere Pläne.
Mühsam habe ich dann bis zum Ende 4 Plattfische für die Küche und Wertung zusammengefischt.

 

Auf der Rückfahrt ist mir dann auch noch ein Reh ins Autogelaufen welches ich natürlich leider voll mitgenommen habe. Doch zum Glück ist mir, dem Reh (aus meiner Sicht) und dem Auto nicht so viel passiert. Bei dem Reh kann ich es nicht wirklich beurteilen weil es sofort aufsprang um sich schnellstens zu verkrümeln nach dem Aufprall. Auch die Polizei hat es nicht gefunden. Hoffe das es noch lebt und viel Glück gehabt hat.

Irgendwann waren wir dann auch in unserer Ferienwohnung eingetroffen. Total Müde gab es dann noch ein Bier und danach ab ins Bett. Irgendwann um 04.00 Uhr in der Früh hörte ich dann ein leises Prasseln auf den schrägen Dachfenstern. Neugierig was das wohl war schaute ich mir das an. Es war Eisregen, Hagel und Schnee in Kombination. So ein Misst!

 

Am Sontag gab es dann schließlich Ehrung der Angler.

 

Nachfolgend die Ergebnisse:

1 Bjorn Vogel
2 Bernd Meisner
3 Joost Kuczynski
4 Harald Stockfisch
5 Jan-P. Prins
6 Jörg Melchart
7 Jörg Wolter
8 Morice martini
9 Thomas Fischer
10 Ralf Deterding
11 Andy Rathje
12 Karl Dettmar
13 Oliver Nowacki
14 Sascha Hausmann
15 Kukas Giesel
16 Petra Pril
17 Andreas Schulz
18 Michael Siegmund
19 Sönke Fries
20 Mirco Welzel
21 Bernd Jersch
22 Toygart Puschin

 

Sollte ein Name nicht richtig geschrieben sein, so ist es der Handschrift von Tomi geschuldet. Ich habe alles gegeben bei der Entzifferung.

Ich beglückwünsche alle Gewinner die bei der tollen Veranstaltung dabei waren. Wir hatten mal wieder eine sehr schöne Veranstaltung. Besonderen Dank geht von mir an Tomi und Toygart für den tollen Einsatz etc. Auch vielen Dank an all die Personen die auch mitgeholfen haben. Wie Sektoren abstecken, die Fische zu messen und die Fänge zu notieren etc.

Hoffe wir sehen uns nächstes Jahr alle gesund und munter wieder.

 

Die Bilder liegen diesmal nicht hier. Die Bilder von der sehr schönen Veranstaltung könnt Ihr auf der DMV Facebookseite sehen. Bitte auf das Wort Hamburger Brandung klicken.

 

Joost


(Alle Bilder dürfen für Private Zwecke genutzt werden. Gewerblicher Gebrauch ist nur mit meiner Zustimmung erlaubt)

Meeresanglerverband Schleswig-Holstein e.V. 

Herbst-Brandungsangeln 2015.

### Aktuelles #### Aktuelles ### Aktuelles ### Aktuelles

 

Aus dem Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

 

Gestern am 03.10.2015 traffen sich die Brandungsangler des Meeresanglerverband Schleswig-Holstein e.V. zum Herbst-Brandungsangeln 2015.

 

Wenn ich es recht in Erinnerung habe, waren es knapp über 40 Teilnehmer. Das ist schon wirklich ein tolles Teilnehmerfeld. Wir trafen uns in Damp 2000 auf dem großen Parkplatz. Gefischt wurde dann in Schuby in 2 Sektoren. A+B!

 

Ich selber habe dann 2 Plattfische und einen Dorsch auf die Messlatte legen können. Das hat natürlich bei weitem nicht gereicht um meinen Sektor zu Gewinnen.

 

Da mir selber keine Auswertung vorliegt kann ich keine Angaben machen.

 

Vielen Dank auch an meine Angelkollegen Werner Pürschel lins  und Heiko Stockfisch rechts von mir. Sie waren dankbare Modells für meine Bilder gewesen.

 

Vielen Dank an Rolf und Lutti für die tolle Durchführung.

 

Viele Grüße

Joost Kuczynski

 

### Aktuelles #### Aktuelles ### Aktuelles ### Aktuelles

Top News...

### Aktuelles ###

Liebe Mitglieder und Freunde des Deutschen Meeresangler-Verbandes e.V.

 

Derzeit gibt es nichts aktuelles!

 

Das Präsidium des DMV e.V

        ### Aktuelles ###
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutscher Meeresanglerverband

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.